Volker Grassmuck und Christian Unverzagt

Das Müll-System

Eine metarealistische Bestandsaufnahme 

Edition Suhrkamp, Neue Folge Band 652

Frankfurt a. M. 1991

ISBN 3-518-11652-5

Abstract

Wir sind dabei, die gesamte Infrastruktur der Gesellschaft nach den Erfordernissen des Müll-Systems auszurichten. Was dabei herauskommt, ist allerdings – bestenfalls – eine Verdichtung und Verlagerung. Mit jeder Verdichtung wird der Tödlichkeitsgrad des Mülls erhöht, mit jeder Verlagerung ein weiteres Territorium in Altlast verwandelt. Die Zukunft hat bereits begonnen. Ihre Fragestellung lautet nicht mehr eigentlich: wohin mit dem Müll?, sondern: wohin mit uns? Hat der Müll System oder ist das System der Müll?

Stimmen zum Buch

"Gleichermaßen fundiert und kritisch, zudem begreiflicherweise sarkastisch, berichten die Herausgeber vom Triumph des Abfalls in all seiner Vielfalt. Die Breite des behandelten Themenspektrums – geschichtliche Exkurse, Darstellung der Problemstoffe und Umweltmedien im einzelnen, die stinkenden Geschäfte der Müllkapitalisten auf Kosten der Dritten Welt und unser aller Zukunft – verdient sorgfältige Lektüre. Aufgerüttelt, verunsichert, verbittert oder engagiert wird der Leser auf die geheimen Aufzeichnungen reagieren."

(pro-Zukunft, Informationsdienst der Robert-Jungk-Stiftung, Salzburg)

 

"Alles Müll – oder was? Der wild dump dieses Buches entläßt seine Leser mit Gewinn. Jeder wird schon durch die verwirrend detaillierte Dokumentation Neuigkeiten erfahren, und sei es nur die makabre Tatsache, daß Menschenleichen so schwer zu entsorgen sind wie Sondermüll. Im Vergleich mit derart punktuellen Erschütterungen aber hinterläßt das Buch im Ganzen ein weit wichtigeres, produktives Unbehagen. Gerade durch seine offenkundige Unausweichlichkeit weckt das Müll-System den Widerstand der Vernunft dagegen, daß die menschliche Kultur nur noch als müllentstiegene und schleimgeborene anzusehen sei. So paradox es klingen mag: Vielleicht ist dieses Buch entgegen seiner eigenen Betrachtungsweise ein kleiner Schritt auf dem langen Weg, mit der Natur wieder ins reinere zu kommen."

(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

 

Was die Autoren unterderhand treiben, ist Schindluder mit dem heiklen Gut der Hoffnung. […] Was die beiden Autoren ihren LeserInnen da aufbürden, geht über das sachlich Unvermeidbare hinaus. Sie mischen ihren Klugheiten über den Müll zwischen den Zeilen hoffnugnszersetzenden Zynismus unter. Im Laufe des Textes wird bei ihnen aus der sinnvollen Perspektive, die Welt „mit den Augen des Mülls‟ zu sehen, eine schleichende Parteinahme für den Müll. Sie zeigen, daß wir dem Müll und seinen Ausflüssen nicht entrinnen. Sie schildern detailliert die Aussichtslosigkeit aller Versuche, den Müll zu begrenzen und einzufrieden, und laufen schließlich im Konflikt zwischen Mensch und Müll zu letzterem über.‟

(taz)

 

"Ein tolles Buch!"

(Manfred Frank)

Inhalt und Leseproben

 

Vorwort der Herausgeber
 
Der Triumph des Mülls
 
Wirtschaftswunder - Ex und hopp 
Die Lust an der Ausscheidung und die Scham 
Kinder und Abfall 
Sperrmüll und Müllmedien 
Italo Calvino: Die Städte und der Himmel 2 
Schrott-Kunst 
The Mutoid Waste Company 
13 
15 
17 
19 
21 
23 
28 
 
Der alte Feind des Menschen
 
Szenario einer möglichen Genese 
Die Anfänge des Ökonologismus 
Spuren 1
Das Sprechen über den Müll 
     Medizin und sozialer Müll 
     Müll-Recht 
     Amtsprosa 
     Müllsprache und Sprachmüll 
     Polit-Müll 
     Der Krieg und der Müll 
     Informationsmüll
Das Lesen im Müll 
     Abfall von der Archäologie 
     Kryptoanalyse des Mülls 
     Der Decodierer
30 
33 
40 
48 
 
 
 
 
 
 

73 

 
Die ursprüngliche Akkumulation des Mülls
 
Die Müllwirtschaft 
Ein Mann mit Eigenschaften 
Strategien 
Recycling 
Die Materialien im einzelnen 
Ein Brief aus Japan 
Die Reste vom Recycling -Vorschein des Verschwindens
Wohnen 1 - Recycling in der Dritten Welt 
Deponien 
Auf Halde 
Karl Otten: Die Gewesenen 
Spencer Holst: Finders Keepers - Wer's findet, darf's behalten 
Auf Schatzsuche 
Genealogie der Macht über den Müll 
Müllverbrennung 
Luft - Austausch und Deponiegase 
Ab-Wasser 
Erde 
Altlasten & Noggies 
Die Toten und der Müll
Untertagedeponien 
Spuren 2 - Grube Messel 
Wohnen 2 oder Das urbane Müllmonster 
Italo Calvino: Die andauernden Städte 1 
Abfall vom Tabu oder Das Verlagerungsgesetz der Sondermülle in oben und unten offenen Kreisläufen 
83 
90 
91 
96 
102 
127 
145 
148 
152 
155 
158 
161 
164 
167 
168 
176 
177 
183 
186 
198 
200 
203 
207 
220 

221 

 
Die Hölle im Gefolge
 
Die Bewegung des Mülls und sein Verschwinden 
Aufstieg und Fall des Joschka F. - Eine Müllographie in 3 Akten
Die Müll-Internationale 
Geisterschiff-Biographie 1 - Khian Sea 
Geisterschiff-Biographie 2 - Karin B. und Deepsea Carrier 
Das Meer und der Müll 
Atommüll 
Ins Über-All 
Ab- und Unfälle 
232 
234 
236 
255 
258 
260 
266 
281 
283 
 
Zum Gedenken der Nachwelt
 
»The Time of His Waste«
Semiotik
Der Schlüssel im Müll 
Abfällige Gedanken 
Paulus 
Die Siegel 
Die Müll-Kirche und der Geheime Orden 

Glossar 
Abbildungsnachweise 

288 
290 
295 
295 
305 
306 
307 

309 
313